RHODINIEREN & VERGOLDEN

Was Vergolden ist – wissen die meisten. Aber was ist Rhodinieren.

Eigentlich können durch eine Vergoldung oder einer Rhodinierung einige Vorteile erfüllt werden. Zum einen lassen sich edle, aber auch korrosionsbeständige Eigenschaften von Gold oder Rhodium auf andere – weniger edle - Materialien übertragen. Aber es wird natürlich auch die optische Attraktivität von Gold & Rhodium genutzt.

Rhodium, dass zu den Platinmetallen gehört – zeichnet sich durch seinen hellen & silbrigen Farbton aus - der leicht bläulichen erscheinen kann.

Viele Hersteller großer Kollektionen sind dazu übergegangen, nicht nur ihren Weissgoldschmuck - sondern auch ihren Silberschmuck –zu rhodinieren.

Oft wird das Rhodinieren auch als zuverlässiger Schutz vor nickelhaltigen Legierungen angepriesen. Denn Nickel ist das mit Abstand häufigste Kontaktallergen. Das Metall, das etwa in Modeschmuck, Jeansknöpfen, Uhren und Münzen enthalten ist, kann stark juckende Ekzeme auslösen. Nach aktuellen Schätzungen sind in Europa 65 Millionen Menschen von einer Nickelallergie betroffen.

Es gilt jedoch in Fachkreisen als höchst umstritten, dass Rhodium tatsächlich diesen Schutz bietet.


UHL Schmuck legt Wert auf garantiert Nickelfreie – oder andere, gesundheitsschädliche Legierungen. Die unerklärlicherweise von vielen Herstellern noch Angeboten werden - & auch noch frei Verkäuflich sind.

Sowieso bevorzugen wir von UHL den Gräulichen Farbton von Weissgold. Und auch die natürliche Farbe von Silber. Doch egal, ob fast weiß & hochglänzend oder leicht matt & gräulich - was schöner ist, liegt ausschließlich im Auge des Betrachters.

Im Schmuckbereich wird vorwiegend das galvanische Verfahren angewendet. Dabei wird das Schmuckstück in ein Goldelektrolyt getaucht und unter elektrische Spannung gesetzt. So wird eine hauchdünne – Metallschicht um das Schmuckstück „gelegt“.

Über die Schichtdicke entscheiden - unter anderem - die Dauer des Prozesses, die Spannung und die Temperatur des Goldbades. Doch meistens ist die aufgelegte Goldschicht nur wenige Tausendstel Millimeter dick. Deshalb ist die Haltbarkeit stark abhängig von der Benutzung des Schmuckstücks. Bei täglichem Tragen und der ständigen Berührung mit anderen Gegenständen oder Materialien, nutzt der Überzug schnell ab.


Deshalb raten wir auch von einer Vergoldung von Fingerringen ab. Denn sie wird sehr schnell abgenutzt & deshalb ist der Kontrast auf einem Silberring sehr gut zu sehen.

Das wirkt dann in etwa so, wie ein abgenutzter Nagellack. Kein schöner Anblick.

Wohingegen bei einem rhodinierten Silberring der Kontrast nicht gut zu sehen ist & deshalb optisch viel länger hält.

UHL Schmuck & Edelsteine

Vordergasse 39, 8200 Schaffhausen | Schweiz

Telefon: +41 52 624 77 44  |  E-Mail: info@uhl.ch

  • Facebook
  • Instagram
  • Pinterest

UHL-Newsletter